Sabine Albrecht


Sabine Albrecht
Foto von Catherine Zbinden

… am Anfang war es nur der Reiz, etwas Neues zu wagen. Der Pinsel gleitet über die Farben, sie verbinden
sich und plötzlich entsteht alles wie von selbst. Die Vielfalt der Möglichkeiten überwältigt und auf einmal
befinden wir uns auf einer geheimnisvollen und faszinierenden Reise – voller Licht und Schatten,
Nähe und Distanz, Klarheit und blossem Erahnen.

Betrachten wir die Schönheit einer Blume, die vielen Bilder und Schattierungen des Himmels – oder
betrachten wir einfach unser Leben. Auch hier wechseln sich Licht und Schatten ab. Farben, die in dunklem,
geheimnisvollem Schimmer fast ver-schwinden oder in strahlendem Glanz leuchten. Diese Vielfalt begegnet
uns immer wieder, schafft Veränderung und schmerzt, bringt aber auch Wachstum und tiefe Erkenntnis.

Und erst wenn wir begreifen, dass das selbe Rot im Dunkeln fast bedrohlich wirkt – im hellen Sonnenlicht
hingegen Wärme, Mut und Energie schenkt – wird uns bewusst, dass es nur auf die jeweilige Sicht und
unser eigenes Denken ankommt.

Unser Leben ist ein fortwährender Kreis voller Farben und Formen – lassen wir unserer Fantasie freien Lauf,
gehen mit auf die Reise und lernen, wieder zu staunen… S.A.

****
Sabine Albrecht

1962 geboren und aufgewachsen in Frankfurt am Main/D.
Abgeschlossenes Verwaltungsstudium, Standesbeamtin.
1984 – 1991 Abendzeichenschule Galerie/Atelier “Kunstkeller”,
Frankfurt am Main, bei Gerd Thomsen.

****

Seit 1991 lebt Sabine Albrecht in der Schweiz in der Nähe von Zürich.

Neben ihrer beruflichen Tätigkeit im öffentlichen Dienst Weiterbildung in den Bereichen Aquarellzeichnen,
Arbeiten mit Bitumen sowie Techniken in Acryl. Diverse Ausstellungen in den Kantonen Zürich, Aargau,
Schaffhausen, Tessin und Graubünden sowie in Deutschland. 

Ihre Kenntnisse, vor allem aber die Freude am Malen, gibt sie seit 2002 in ihren Malkursen weiter.